Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln

  • So, 07. August, 12:00 Uhr
  • Mittersill, Salzburg

Ergebnisliste


Neuer Teilnehmerrekord in Mittersill

Sieg für Salzburg beim Vierländerranggeln vor Tirol – Ländermeister Christoph Eberl

 

Das Ranggeln in Mittersill war schon immer eines der Größten im Alpenraum. Aber heuer sprengte es alle Rekorde.  Schon bei den Schülerrangglern gab es mit 127 Startern einen neuen Teilnehmerrekord, insgesamt kamen schlussendlich 182 Ranggler. Eine unglaubliche Zahl. Auch das Wetter spielte mit, die vielen Zuschauer bekamen besten Ranggelsport geboten.

Vier Länderranggeln

Der Höhepunkt der Veranstaltung war auch heuer wieder das Vier Länderranggeln. Die Salzburger mit Mannschaftsführer Sepp Pirchner konnten mit 23 Punkten vor Tirol mit 22 Punkten gewinnen. Dritte wurden die Südtiroler mit 11 Punkten, Vierte die Bayern mit 4 Punkten. Es war eine sehr knappe Angelegenheit um den Sieg. Salzburg gewann gegen Bayern und gegen Südtirol je 9:1. Der Kampf zwischen Salzburg und Tirol endete mit 5:5. Die Tiroler siegten gegen Bayern ebenfalls mit 9:1, gegen Südtirol kämpften sie 8:2.

Ländersieger bei den Salzburgern wurde der Leoganger Christoph Eberl mit drei Siegen vor dem Taxenbacher Hermann Höllwart und dem Niedernsiller Gerald Grössig (je zwei Siege und ein Unentschieden. Vierter wurde der Pongauer Kilian Wallner mit zwei Siegen und Fünfter David Illmer, ebenfalls aus dem Pongau mit drei Unentschieden.

Bei den  Tirolern siegte der Matreier Philip Holzer vor seinem Bruder Kevin Holzer, dem Brixentaler Jugendranggler Stefan Gastl, dem Alpbacher Hannes Kostenzer und dem Brixentaler Stefan Sulzenbacher.

Ländersieger bei den Südtirolern wurde Matteo Parolin vor Aaron Engl, Markus Wolfsgruber, Matthias Gufler und Altmeister Gottfried Pichler.

Bei den Bayern siegte Thomas Plenk vor Lukas Stöberl, Michael Gstatter, Hubert Holzner und Florian Schmidberger.

Schüler und Jugendranggeln

Beim Schülerranggeln holten die Salzburger neun von fünfzehn Preisen. Bei den großen Teilnehmerzahlen sind die Leistungen sehr hoch einzuschätzen. Besonders erfreulich war der Klassensieg zu Hause für den Mittersiller Elias Schratl bis 6 Jahre. Auch der Pongauer Hansi Höllwart konnte sich einen weiteren Sieg bis 10 Jahre sichern. Zweite Plätze holten Simon Scharler aus Bramberg bis 6 Jahre, die beiden Piesendorfer Felix Eder bis 10 Jahre und Jakob Höller bis 12 Jahre sowie der Pongauer Michael Hacksteiner bis 14 Jahre. Dritte wurden Thomas Ronacher (Mittersill) bis 6 Jahre, Paul Thurner (Saalbach) bis 10 Jahre und Paul Altenberger (Niedernsill) bis 12 Jahre.

Auch die Jugendklassen waren gut besetzt. Im Finale bis 16 Jahre besiegte der Piesendorfer Raphael Gaschnitz den Bramberger Rupert Möschl. Bis 18 Jahre ging der Sieg an den Pongauer Hubert Illmer, der im Finale den Piesendorfer Tobias Bernsteiner bezwang.

Allgemeine Klassen

In den allgemeinen Klassen lief es diesmal besonders gut. Bis auf einen dritten Platz für den Südtiroler Aaron Engl in der Klasse III gingen alle Preise nach Salzburg.

Die Klasse IV gewann der Saalbacher Peter Reiter mit einem Remis im Finale gegen den Bramberger Michael Voithofer. Platz drei ging an den Pongauer Matthias Grießner.

Die Klasse III holte sich der Saalbacher Daniel Pail, der eigentlich noch in der Jugend startberechtigt wäre. Er siegte im Finale gegen den Bramberger Simon Blaickner.

Die Klasse II gewann der Bramberger Hansjörg Voithofer mit drei Siegen vor dem Pongauer David Illmer und Andreas Moser aus Piesendorf.

In der Meisterklasse I trafen wie schon so oft heuer wieder die beiden im Alpencup führenden Hermann Höllwart aus Taxenbach und Philip Holzer aus Matrei aufeinander. Die beiden schenkten sich nichts und zeigten einen beeindruckenden Kampf. Nach genau drei Minuten gelang Höllwart der Sieg. Kilian Wallner, Pongau setzte sich gegen Thomas Plenk, Bayern durch. Dem Niedernsiller Gerald Grössig gelang in der allerletzten Sekunde noch der Sieg gegen den Brixentaler Stefan Sulzenbacher. Der Leoganger Christoph Eberl und der Matreier Kevin Holzer trennten sich unentschieden. Danach musste sich Grössig Höllwart geschlagen geben und wurde damit Dritter. Im Finale genügte Höllwart ein Unentschieden gegen Wallner zum Klassensieg.

 

 

Die nächsten Veranstaltungen

Schon am Samstag, den 13. August ab 14.00 Uhr geht es in Virgen wieder mit dem Alpencup weiter. Am 15. August ab 13.00 Uhr findet das Hochgründeck Ranggeln im Pongau (kein Punkteranggeln) statt.

Eine Woche später, am Sonntag, den 21. August findet in St. Jakob im Ahrntal ab 13.00 Uhr ein Alpencupranggeln statt. An diesem Tag wird in der Pfarrkirche von Steinhaus ein Gedächtnisgottesdienst für Ignaz Egger gehalten, zu dem die Ranggler herzlich eingeladen sind.

 

 

 

 

 

 


Bilder

  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln
  • Vier Länderranggeln und int. Punkteranggeln

Zur Galerieübersicht