Schon fast ein Jahr ohne Wettkampf

Schon fast ein Jahr ohne Wettkampf

 

Jetzt ist es fast ein Jahr her, dass wir die letzte Ranggelveranstaltung hatten.  Dass es 2020 kein einziges Ranggeln im Alpenraum gab, war keine leichte Entscheidung und hat unserem Sport sicher geschadet.  Für viele Vereine wird es vor allem im Nachwuchsbereich immens schwierig werden. Im Sommer wurde unter Einhaltung aller Vorschriften teilweise trainiert, um wenigstens ein bisschen Normalität zu erleben. Im Gegensatz zu manch anderen Sportarten, war es uns  aber einfach  nicht möglich, einen sicheren Ablauf bei Veranstaltungen zu gewähren. Unser Verantwortungsbewusstsein gegenüber allen Sportlern und Zuschauern stand natürlich an erster Stelle.  Aber auch die Auflagen für Veranstaltungen wären organisatorisch und vor allem auch finanziell nicht durchführbar gewesen.  Obwohl größtenteils Verständnis für den Ausfall eines ganzen Ranggeljahres aufgebracht wurde,  mussten wir auch viel Kritik einstecken.  Im Nachhinein sind wir uns aber sicher, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben.  Es gab doch einige Cluster, die sich im Umfeld von Sportvereinen entwickelt haben. Auch die Abstandsregeln wurden nicht immer eingehalten und genau das wäre uns auf dem Ranggelplatz wohl auch nicht gelungen.

Keiner weiß, was uns 2021 bringt, ob wir im Winter wie gewohnt  trainieren können und ob es möglich ist, Wettkämpfe zu veranstalten.  Die Terminplanungen für das neue Jahr haben schon begonnen,  alle hoffen auf ein Ranggeljahr 2021. Das Wichtigste ist, dass wir die Krise alle zusammen meistern und uns gesund wieder sehen.


Zurück zur Übersicht

Weitere Neuigkeiten

Aus aktuellem Anlass

Weiterlesen

71. Jahreshauptversammlung des Salzburger Rangglerverbandes

Zum Bericht: 71. Jahreshauptversammlung des Salzburger Rangglerverbandes Weiterlesen